• kollektiv vier

Kreativwoche – neue Duschvorhänge entstehen

Aktualisiert: Mai 28

Mit Farbe und Pinsel im Gepäck schlängeln wir uns vom Maloja runter Richtung italienische Grenze. In Castasegna steigen wir aus dem Bus an die frische Luft. Wir sind an unserem Reiseziel angekommen. Es fühlt sich an als hätten wir mit der Fahrt ins Bergell auch eine Reise in der Zeit zurückgelegt. Ich befinde mich in einem kleinen feinen Dorf mit gepflasterten Strassen, ehrwürdigen Häusern, umringt von Bergen und dem rauschen des Baches.



Durch Evas Adern fliesst Bergellerblut, welches uns an diesen ursprünglichen und schönen Ort führt. Voller Tatendrang nisten wir uns in unserem Bergellerdaheim ein und starten die Suche nach neuen Duschvorhangmotiven. Das Thema ist zu Beginn noch wage – was bedeutet für uns Frau sein, Weiblichkeit? Ressourcen, wo schöpfen wir Kraft? oder doch eher Richtung Unterwasser? Können wir die Themen verbinden? Wir entscheiden uns für 'Mutter Erde'als Kollektionsthema. 'Im Fluss', 'Zyklus' und 'Lust auf Leben' sind die leitenden Arbeitstitel für die einzelnen Duschvorhänge. Wir schnappen uns weisses Papier und erkunden malend unsere ersten Ideen. Das tut gut! Denn in unserem Arbeitsalltag finden wir oft nicht die Zeit mehrere Tage zu entwerfen und voll und ganz ins Gestalten einzutauchen. Zu viele Termine und Administratives lenken uns davon ab. Deshalb haben wir begonnen ab und zu eine Woche abzutauchen und unserem Herzenswunsch und der Triebkraft von kollektiv vier Platz einzuräumen: dem Entwerfen. Hier in Castasegna gelingt es uns.



Gianna und Katia sind unsere neuen Bergeller Freundinnen aus der Bottega. Denn ab und zu knurrt unser Magen und unser Kopf sehnt sich nach einer Pause. Die Schafe begrüssen uns freudig auf dem täglichen Spaziergang rund ums Dorf. Ansonsten sieht man nicht sehr viele Menschen. Gelegentlich hält uns eine alte Frau die Tür in der Bottega auf – ich frage mich: wohnen hier auch junge Menschen? Am Abend schlendern wir des Öfteren über die Grenze in die Pizzeria und füllen unsere Bäuche.



Die Tage verstreichen und es häufen sich bemalte Blätter mit Figuren, Objekten und visuellen Ausdrücken von Gefühlen, welche unser neues Thema in uns auslöst. Wir ordnen das Entstandene, bringen es in einen thematischen Zusammenhang und überlegen uns was für Anordnungen passend wären. Jede macht sich an einen neuen Duschvorhangentwurf und bedient sich aus dem Pool des entstandenen Ausgangsmaterial. Wir tauschen die ersten Skizzen untereinander aus und arbeiten weiter. Wir ergänzen, verwerfen, wandeln um, bis wir einen Zugang zum Entwurf finden, der uns überzeugt. Die Zeit fliegt und die Kreativwoche naht sich dem Ende. Zu unserer Erleichterung entstehen freudige Ansätze die den Grundstein für unsere neue Duschvorhangkollektion bilden, welche im Herbst erscheinen wird. Ciao Bergell und Willkommen Duschvohangkollektion 'Mutter Erde'.




Johanna für kollektiv vier



0 Ansichten
  • Facebook
  • Instagram
  • kollektiv vier auf Instagram
  • kollektiv vier auf facebook
Newsletter
0